^Nach oben
Slider - Audi Slider - Suzuki Slider - Rolls Rolls Slider - Motorrad Slider - Event

Beauty-WomenSkyMachine steht für Fahrzeug-Shootings, Event-, Portraitfotografie und kleineren Clip- Produktionen. Sehen Sie sich in Ruhe um.

photography and more

Audi A5: Nachrüsten des Homelink Systems


Homelink

Wofür ist dieser Beitrag über HomeLink?

HomeLink® ist ein Hersteller übergreifendes System um Funkgesteuerte Systeme anzusprechen.

Hier möchte ich beschreiben wie man das System in einen Audi A5 vFL
nachrüsten kann um z.B. ein Garagentor zu bedienen.

Die Anleitung kann auch für A4 8K und Q5 8R verwendet werden.

Weitere Informationen zu Homelink erhaltet ihr auf Wikipedia und auf der Herstellerseite.


benötigte Teile

Leseleuchtenblende mit Aussparung - 8T0 947 139 M + Farbkennung (z.B. 6PS = Soul (Schwarz))
Bedienfeld - 8K0 959 719 + Farbkennung (z.B. 6PS = Soul (Schwarz))
Steuergerät - 8K0 907 410 C
Steckerkontakte - 000 979 009 - 4x
Steckergehäuse - 8E0 971 934
Steckergehäuse - 4B0 971 978
Kabel - 0,35mm
Lötverbinder
5A Sicherung

optional
Steuergerätehalter - 8K0 907 179 A
Schrauben


Verkablung

Bedienteil

Pin 1 - Bordnetzsteuergerät, 32-pol. schwarzer Stecker, Platz B, Pin 17
Pin 2 - Komfortsteuergerät, 32-pol. schwarzer Stecker, Pin 32
Pin 3 - nicht belegt
Pin 4 - Masse (-)
Pin 5 - Sicherungsplatz 3 (Zündungs +)

Steuergerät

Pin 1 - nicht belegt
Pin 2 - Bordnetsteuergerät, 16-pol. brauner Stecker, Platz C, Pin 4
Pin 3 - Masse (-)
Pin 4 - Sicherungsplatz 3 (Zündungs +)

Hinweis

Im A4 8K, A5 8T, Q5 8R wird nicht mehr wie in den vorherigen Modellreihen der ISO-Bus des Fahrzeugs genutzt sondern der LIN-Bus, somit sind die Steuergeräte auch mehr in die Fahrzeugelektronik vernetzt.

Leitungsverlegung

Die Leitungen von der Innenraumleuchte zum Bordnetzsteuergerät und Sicherungsträger kann am einfachsten an der A-Säule der Fahrerseite entlang gezogen werden, hier ist darauf zu achten, dass die Kabel an den vorhandenen Kabelstrang befestigt werden, damit der Airbag bei einer Auslösung nicht behindert wird. Die A-Säulenverkleidung kann einfach demontiert werden, das Logo vom Airbag aushebeln, die Torxschraube lösen und die Verkleidung leicht Richtung Innenraum, nach hinten abziehen.

Die Leitung von der Innenraumleuchte zum Komfortsteuergerät geht über die A-Säule der Beifahrerseite, unter der Trittleiste zum Kofferraum. Zur leichteren Verlegung empfiehlt es sich das Handschuhfach zu demontieren, wenn ein CD Wechsler montiert ist, sind 2-3 Schrauben zusätzlich zu lösen, dazu muss der Wechsler zuerst entfernt werden. Wenn ihr keine Entrieglungshaken habt, fahrt zu Audi und lasst es euch entriegeln, dass hat bei mir kostenlos geklappt.


Positionen der Steuergeräte

  • Bordnetzsteuergerät (BCM 1) - hinter der Fußraumverkleidung, hinter den Sicherungen
  • Sicherungsträger - hinter der seitlichen Abdeckung der Fußraumverkleidung, Sicherungshalter 1
  • Komfortsteuergerät (BCM 2) - hinter der rechten Abdeckung im Kofferraum
  • Homelink Bedientaster - wird in die Innenraumleuchte eingeclipst
  • Homelink Steuergerät
    - original (grauer Pfeil) hinter dem Audilogo im Frontgrill
    - Nachrüstung (roter Pfeil) neben der Innenraumleuchte eingeklemmt

Audi A5 - Schaubild - Steuergeräte


Codierung

Nach erfolgreicher Verkablung, muss dem Bordnetz (9)- und dem Komfort (46)-Steuergerät mitgeteilt werden, dass Homelink vorhanden ist,
wenn die zwei Codierungen eingetragen wurden, meldet sich der Garagentoröffner in den beiden Steuergeräten.
Die Anleitung bezieht sich auf das vor Facelift Modell.

Bsp.:

Adresse 09: Zentralelektrik (J519)       Labeldatei: PCI\8K0-907-063.clb

   Teilenummer SW: 8K0 907 063 J    HW: 8K0 907 063 D

   Bauteil: BCM1 1.0      H22 0410

   Codierung: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX6XXXXXXX

   Subsystem 1 - Teilenummer SW: 8T1 955 119 C    HW: 8J1 955 119   Labeldatei: PCI\1KX-955-119.CLB

   Bauteil: WWS 241008  H13 0040

   Codierung: XXX

   Subsystem 2 - Teilenummer SW: 8K0 955 559     HW: 8K0 955 559   Labeldatei: PCI\8K0-955-559.CLB

   Bauteil: RLS  H04 0003

   Codierung: XXX

   Subsystem 3 - Teilenummer SW: 8K0 941 531 G    HW: 8K0 941 531 G

   Bauteil: E1 - LDS  H07 0070

   Subsystem 4 - Teilenummer SW: 8K0 907 410     HW: 8K0 907 410

   Bauteil: EHL205.06.02K  H02 0010

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 46: Komfortsystem (J393)       Labeldatei: PCI\8K0-907-064-46.clb

   Teilenummer SW: 8K0 907 064 BE    HW: 8K0 907 064 AE

   Bauteil: BCM2 1.1      H80 0252     Revision: 00002001    Seriennummer: XXXXXXXXXX

   Codierung: XXXXXXXXXXXX4XXXXXXXXXXXXXXXXXXX

   Subsystem 1 - Teilenummer SW: 8K0 959 719     HW: 8K0 959 719

   Bauteil: GTO BF  H06 0040

   Subsystem 2 - Teilenummer: 8K0 951 177

   Bauteil: DWA-Sensor  H02 0040

   Subsystem 3 - Teilenummer: 1K0 951 605 C

   Bauteil: LIN BACKUP HO  H03 1301

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.


Keine Garantie auf Vollständigkeit und keine Haftung auf die durchgeführten Arbeiten!
Diese Anleitung stellt keine detailgetreue Beschreibung dar.

  

SkyMachine 1999 - 2017 copyright